Sie befinden sich hier auf der Seite von: INTERNET - E-Mail unter MS Outlook 2003 einrichten
Oben klicken um auf die Seite von Hitwelle zu kommen
Gästebuch (machen doch auch Sie einen Eintrag in mein Gästebuch)
Google World Wide Web
www.computerhilfe-horch.de
Copyright by Ernst Horch 2007-2016 © ® Ernst Horch 2007-2016
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: Sonntag, 10.04.2016
Startseite Meine Person Downloads Anleitungen Hilfeforum Lohnende Links Dienstleistungen Begriffe suchen Wo ich wohne Über meine Stadt Quellennachweis Verschiedene Kalender Impressum Kontakt Umfragen Danke an
Erstellen eines EMail Konto unter Office Outlook 2003: Das erstellen unter Office Outlook 2007- 2010 ist im Prinzip gleich-siehe auch unter: Beschreibung Office Outlook 2007 (eventuell leichte Abweichung) Nach der Installation von Microsoft Office 2003, in dem auch das EMail-Programm Outlook 2003 enthalten ist,  öffnen wir dieses. Nach öffnen von Outlook 2003 gehen Sie folgendermaßen vor. Hier finden Sie eine Liste der wichtigsten Provider für Kontoeinstellungen Zum vergrößern der Bilder anklicken POP3 E-Mail Konto einrichten mit Outlook 2003 1. Klicken Sie im Menü „Extras“ auf „E-Mail Konten“. 2. Im folgenden Fenster des Assistenten markieren Sie „Ein neues E-Mail-Konto hinzufügen“ und bestätigen Sie       die Auswahl mit „Weiter“. 3. Wählen Sie anschließend den Servertyp, mit dem Ihr E-Mail-Konto arbeitet - in unserem Fall POP3 - und               bestätigen Sie die Auswahl mit „Weiter“.
4. Nun werden Sie aufgefordert, Ihre Daten einzutragen: Unter den „Benutzerinformationen“ tragen Sie zunächst Ihren Namen ein,      der als Absender erscheinen soll, gefolgt von der „E-Mail-Adresse“ Ihres eMail-Kontos (z. B. max.mustermann@versanet.de).     Unter „Serverinformationen“ tragen Sie im Feld „Posteingangsserver (POP3)“ bitte pop3.ihranbieterde ein.     Als Postausgangsserver (SMTP) geben Sie smtp.ihranbieter.de ein. Unter „Anmeldeinformationen“ tragen Sie schließlich Ihren       NAME.DE Nutzernamen (den Teil vor @ihranbieter.de) z.B. mustermann@xxxxxxx.de und das dazugehörige Passwort ein. Sie      müssen hier die gleiche Kombination aus Nutzernamen und Passwort eintragen, die Sie verwenden, um Ihre Post unter       http://ihranbieter.de zu lesen. Fertig? Nun können Sie Ihre Einstellungen testen - klicken Sie dazu auf die Schaltfläche     „Kontoeinstellungen testen“. Die in blau geschriebene Texte sind Beispiele. Die entsprechende Eingaben sind von Anbieter zu     Anbieter verschieden. Eine Tabelle über verschiedene Anbieter und Ihre Einstellungen finden Sie am Schluß.
5. Die von Ihnen gemachten Angaben werden nun      überprüft, indem eine Verbin-dung zu den jeweil-     igen Servern aufge-nommen wird - dazu müssen     Sie jedoch mit dem Internet verbunden sein.
6. Wenn alle Daten korrekt eingetragen wurden und      die Verbindung zu den Servern erfolgreich war,      erhalten Sie folgende Bestätigung.
7. Schließen Sie das Fenster, um zurück zu den      Internet-E-Mail Einstellungen zu gelangen. Über     die Schaltfläche „weitere Einstellungen“ können     Sie Ihre Angaben noch vervollständigen.
8. Im Reiter „Allgemein“ tragen Sie bitte einen     Namen für das Konto ein, z. B. VERSATEL.DE      oder FreeMail. Unter „Benutzerinformationen     können Sie neben dem Firmennamen (optional)     eine Antwortadresse eintragen. Diese wird künftig     dem Empfänger automatisch beim direkten Ant-     worten auf Ihre E-Mails als Empfängeradresse         angezeigt. In unserem Beispiel ist sie identisch     mit der Adresse des aktuellen E-Mail Kontos -     also max.mustermann@versanet.de.
9.  Anschließend empfehlen ich Ihnen, unter      "Postausgangsserver" die Option "Der Postaus-      gangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung"      auszuwählen. Wählen Sie außerdem      "Gleiche Einstellungen wie für Posteingangs-          server verwenden".
10. Wechseln Sie auf den Reiter „Verbindung“ und        wählen die Art Ihres Internet-Anschlusses aus.
11. Im Reiter „Erweitert“ ist nun stan- dardmäßig 110 für POP3 sowie 25 für SMTP eingestellt.
12. Sie können hier die Option „Dieser Server verwendet eine        verschlüsselte Verbindung (SSL)“ sowohl bei POP3 als auch       bei SMTP mit einem Häkchen aktivieren (optional). Die       Port-Nummer ändert sich in diesem Fall bei POP3 auf 995.       Alle Informationen wurden nun eingegeben. Im letzten       Schritt klicken Sie bitte auf „OK“.
13. Anschließend verlassen Sie das Dienstfenster       mit „Fertig stellen
Tipp: Nach dem Abrufen der E-Mails mit Outook 2003, werden Ihre Nachrichten von Ihrem           EMAILKONTO.DE / FreeMail-Konto gelöscht. Wenn Sie das nicht möchten, aktivieren Sie           die Option "Kopie aller Nachrichten auf Server belassen" indem Sie in das entsprechende           Feld einen Haken setzen.
14. Um die E-Mails Ihres IHRANBIETER.DE- Kontos abzurufen klicken Sie bitte auf „Senden und Empfangen“.
Einstellungen